Newsroom

Extraschläge des Herzens sind meist unbedenklich. Sie können jedoch lästig werden oder Angst machen. Und manchmal weisen sie auf eine Herzerkrankung wie beispielsweise Vorhofflimmern hin. Weshalb gerade das Vorhofflimmern nicht ungefährlich ist, erklärt der Kardiologe Alexander Breitenstein vom Universitären Herzzentrum in Zürich. >zu Meldung: Herzstolpern – oft harmlos, aber nicht immer
Dass eine junge Frau einen schweren Herzinfarkt bekommen kann, ist nicht allen klar, auch vielen Fachpersonen nicht. Möglicherweise dauerte es deshalb so lange, bis Sybille Widmer eine Notfallbehandlung bekam. Eine Behandlung, die ihr Herz nicht völlig retten konnte. >zu Meldung: Plötzlicher Herzinfarkt erschüttert junges Leben
Der Puls ist viel mehr als ein pausenloses Klopfen. Er sagt einiges aus über unser Herz und den Zustand unseres Körpers. Ist er unregelmässig, kann er auf eine Herzrhythmusstörung hinweisen. Was da unter unserer Haut pocht, ist also äusserst aufschlussreich. >zu Meldung: Was der eigene Puls verrät
Catherine Grosso erzählt wie sie den Herzinfarkt und die schwierige Zeit danach erlebt hat. Mit Ihrer Geschichte möchte sie Menschen mit dem gleichen Schicksal Mut machen. >zu Meldung: «Ich habe nicht an einen Herzinfarkt gedacht»
Ein Herzinfarkt stellt das Leben auf den Kopf. Die neue sechsteilige Podcast-Serie «Herzfrequenz» der Schweizerischen Herzstiftung zeigt alle Facetten eines Herzinfarkts: Wie er sich anfühlt und welche Therapien der Medizin und Psychologie heute zur Verfügung stehen. Darüber berichten in «Herzfrequenz» Betroffene, Angehörige und Fachpersonen. >zu Meldung: Neuer Podcast «Herzfrequenz» – Herzinfarkt aus erster Hand, erlebt von Betroffenen und Fachpersonen
Auf einmal ist er da – der Herzinfarkt. Er stellt das Leben auf den Kopf. Doch wie kommt es überhaupt dazu? Wen betrifft es, wie kann man ihm vorbeugen und wie geht man mit der Angst vor einem weiteren Infarkt um? In der ersten Staffel des neuen Podcasts «Herzfrequenz» der Schweizerischen Herzstiftung suchen wir mit Betroffenen und Fachpersonen nach Antworten. >zu Meldung: Herzfrequenz: der Podcast rund ums Herz
Körperliche Aktivität tut uns gut und ist gesund. Mit ein paar kleinen Anpassungen bringen auch Bewegungsmuffel rasch mehr Schwung in den Alltag. Wie dies geht, zeigen folgende Tipps. Machen Sie den ersten Schritt! >zu Meldung: Sich mehr bewegen – so klappt es
Ein Hirnschlag kann unterschiedliche Folgen haben, je nachdem, welcher Bereich des Gehirns Schaden nimmt. Bei Marco Rusterholz traf es ausgerechnet das Sprachvermögen. >zu Meldung: Wieder lernen, wie man «Frosch» sagt
Eine Infektion kann das Herz schädigen. Seit der COVID-19-Pandemie macht dies zuweilen sogar Schlagzeilen. Doch zahlreiche weitere Viren und Bakterien können das Herz angreifen. Prof. Parham Sendi, klinischer Infektiologe am Universitätsspital Basel, erklärt, wer besonders betroffen ist und wie man einer Infektion vorbeugen kann. >zu Meldung: Mit guter Hygiene das Herz schützen
Die Hirnschlagmedizin bewahrt immer mehr Betroffene vor Todesfällen und bleibenden Schäden. Aber viele kommen zu spät ins Spital. Mit der Kampagne «Hirnschlag erkennen. Leben retten» informiert die Schweizerisch Herzstiftung, wie wichtig es ist, über die Symptome Bescheid zu wissen. Dadurch könnten mehr Menschen gerettet werden, so wie der 23-jährige Lucien Müller. >zu Meldung: Hirnschlag in der Rekrutenschule: Lucien Müller (23) erzählt seine Geschichte

Webseite teilen