Rauchstopp

Die Statistik zeigt es klar und deutlich, wie wichtig es für Sie ist, künftig auf das Rauchen zu verzichten:

  • Personen, die rauchen, erleiden viermal häufiger einen Herzinfarkt.
  • 90 Prozent der Männer, die zwischen dem 40. und 60. Altersjahr infolge eines Herzinfarkts sterben, waren Raucher.
  • Wer nach einem Herzinfarkt weiterraucht, hat ein doppelt hohes Risiko, einen weiteren Herzinfarkt zu erleiden.

Vorteile des Rauchstopps

Wenn Sie rauchen, setzen Sie sich Tag für Tag mehr als 7000 verschiedenen Schadstoffen aus, darunter etwa 70, die Krebs erregend sind. Tabakrauch schädigt die Atemwege, die Lungen und das Herz-Kreislauf-System. Bei jedem Zug an einer Zigarette verengen sich die Blutgefässe. Dadurch steigen Blutdruck und Herzfrequenz – und beides belastet auf Dauer die Blutgefässe. Das Kohlenmonoxid im Zigarettenrauch vermindert die Transportkapazität des Blutes für Sauerstoff. Dies verhindert, dass die Innenwände der Arterien und aller Gefässe mit genügend Sauerstoff versorgt werden. Alle diese Faktoren begünstigen die Arteriosklerose und deren typischen Folgen.

Wenn Sie mit Rauchen aufhören, beginnt Ihr Risiko für Arterioklerose sofort zu sinken. Nach fünf rauchfreien Jahren (je nach Anzahl gerauchter Zigaretten erst nach 15 Jahren) ist das Herzinfarkt-Risiko gleich wie bei Personen, die nie geraucht haben. Auch das Risiko für die belastenden Atemwegs-Krankheiten geht deutlich zurück.

Neben der Gesundheit gibt es viele weitere Gründe, weshalb sich ein Rauchstopp lohnt:

  • Sie sind freier und stehen nicht mehr unter dem Druck, sich immer wieder eine Zigarette anzünden zu müssen.
  • Sie werden körperlich leistungsfähiger.
  • Sie husten weniger und können besser durchatmen.
  • Das Essen hat mehr Geschmack.
  • Ihre Haut sieht schöner aus und altert weniger schnell.
  • Ihr Körper, Ihre Haare, Ihre Kleider und Ihre Wohnung verlieren den unangenehmen Geruch nach Zigarettenrauch.
  • Sie sparen viel Geld: Bei einem Päckchen pro Tag sind es etwa 2'900 Franken jährlich.

Von der Risikolast befreit

Rauchen ist ein reversibler Risikofaktor. Wenn Sie damit aufhören, sind Sie nach drei bis fünf Jahren (je nach Anzahl gerauchter Zigaretten) von der Risikolast befreit! Sie werden körperlich leistungsfähiger:

Nach 20 Minuten Blutdruck und Puls normalisieren sich.
Die Blutzirkulation in Händen und Füssen wird verbessert und bringt wärmere Finger und Zehen.
Nach 8 Stunden Der Sauerstoffspiegel im Blut hat sich normalisiert:
Die Risiken eines Herzinfarktes sinken sofort und sinken allmählich weiter
(vollständige Reduktion in 5 bis 10 Jahren).
Nach 24 Stunden Das Kohlenmonoxyd ist aus dem Körper gewichen:
Die Lungen beginnen, sich von Schleim und Schadstoffen zu reinigen.
Die Risiken für Hirnschlag, Aortenaneurysma und periphere Gefässerkrankungen beginnen zu sinken.
Sie sinken mit jedem rauchfreien Tag weiter.
Nach 48 Stunden Nikotin kann im Körper nicht mehr nachgewiesen werden.
Der Geschmacks- und Geruchssinn werden besser.
Nach 72 Stunden Der Atem wird leichter und die Bronchien entspannen sich. Die Körperenergie steigt an.
Nach 2-12 Wochen Die Blutzirkulation im ganzen Körper wird besser, wodurch z.B. das Treppensteigen leichter wird.
Nach 3-9 Monaten Atemprobleme wie Husten und Kurzatmigkeit gehen zurück:
Die Lungenfunktion ist durchschnittlich 5-10 Prozent besser.
Nach 1 Jahr Die Gefahr für Arteriosklerose und koronare Herzkrankheit hat sich um die Hälfte reduziert.
Nach 5 Jahren Das Risiko eines Herzinfarktes ist auf die Hälfte desjenigen eines Rauchers gesunken.
Das Diabetesrisiko ist auf dem Niveau des Nichtrauchers / der Nie-Raucherin.
Nach 10 Jahren Das Risiko von Lungenkrebs sinkt auf zirka die Hälfte desjenigen eines Rauchers.
Nach 15 Jahren Die Gefahr für Herzinfarkt oder Hirnschlag ist auf dem Niveau der Nie-Raucher angekommen.

Nikotinabhängigkeits-Test

Webseite teilen