Rauchen

Wer raucht, schadet besonders den Atemwegen und dem Herz-Kreislauf-System. Krankheiten wie Lungenkrebs, chronische Bronchitis oder Mundhöhlenkrebs treten überwiegend bei Raucherinnen und Rauchern auf. Raucherinnen und Raucher erleiden viermal häufiger einen Herzinfarkt als Menschen, die dem Glimmstängel entsagen.

Geben Sie das Rauchen auf!

Ein Rauchstopp bringt Ihrer Gesundheit nur Vorteile. Wenn Sie mit Rauchen aufhören, beginnt Ihr Risiko für Arteriosklerose sofort zu sinken. Nach fünf rauchfreien Jahren (je nach Anzahl gerauchter Zigaretten erst nach 15 Jahren) ist das Herzinfarkt-Risiko gleich wie bei Personen, die nie geraucht haben. Auch das Risiko für die belastenden Atemwegs-Krankheiten geht deutlich zurück.

Einzelberatung Rauchstopp

Fachstellen aus dem Gesundheitsbereich offerieren an vielen Orten Einzelberatungen. Auch immer mehr Spitäler verfügen über eine Beratungsstelle für Tabakentwöhnung. Im Mittelpunkt stehen die Analyse Ihrer Rauchgewohnheiten und der Einsatz Ihrer persönlichen Ressourcen für ein rauchfreies Leben. Hier finden Sie die Einzelberatungen, geordnet nach Kanton.

Gruppenkurs zur Rauchstoppberatung

Diese Kurse richten sich an Personen, die wiederholt erfolglos einen Rauchstopp versucht oder jeweils unter schweren Entzugserscheinungen gelitten haben. Alle Gruppenmitglieder sind in der gleichen Situation und können sich gegenseitig unterstützen. In zahlreichen Städten führen Fachstellen aus dem Gesundheitsbereich Gruppenkurse zum Rauchstopp durch. Hier finden Sie eine Auflistung der Anlaufstellen der verschiedenen Kantone.

Rauchstoppberatung am Telefon: Rauchstopplinie 0848 000 181

Die nationale Rauchstopplinie informiert und berät Sie ausführlich. Im Zentrum stehen Ihre persönlichen Bedürfnisse. Die Beraterinnen und Berater sind speziell ausgebildet und kennen die bewährten Aufhörmethoden. Wenn Sie einen Rauchstopp planen, unterstützen wir Sie bei der Wahl einer Methode, informieren Sie über Medikamente, geben Ihnen Tipps, wie Sie die Rauchgewohnheiten ändern können und begleiten Sie auf Wunsch mit mehreren Rückrufen. Zudem helfen wir Ihnen, aus einer Rückfallkrise herauszukommen. Ein Anruf an die Rauchstopplinie kostet 8 Rappen pro Minute. Alle Rückrufe der Rauchstopplinie sind kostenlos. Weitere Informationen zur Rauchstopplinie finden Sie hier.


Nationales Rauchstopp-Programm

Die Schweizerische Herzstiftung, die Krebsliga Schweiz, die Lungenliga Schweiz und die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention sind die Träger des Nationalen Rauchstopp-Programms. Finanziert wird das Programm vom Tabakpräventionsfonds. Das gemeinsame Ziel des Nationalen Rauchstopp-Programms ist es, die Anzahl der Raucherinnen und Raucher zu erhöhen, die den Tabakkonsum aufgeben. Dies ist die effizienteste Massnahme, um die durch das Rauchen verursachte Sterblichkeit zu senken.

Erfahren Sie mehr

Rauchfrei leben

Andere haben es geschafft! Wie sind sie zu Nichtrauchern geworden? Was lässt sie durchhalten? Gibt es Tricks, gibt es Wundermittel? (Erfolgs-)Geschichten „wie sie das Leben schreibt“ begleiten die vielen Fakten in der neuen Broschüre „Rauchfrei leben - besser leben" der Schweizerischen Herzstiftung. Es sind kurze Raucherbiografien, die den Weg hin zu mehr Lebensqualität beschreiben. Wendepunkt ist jeweils der Rauchstopp und seine Umsetzung, die hier ausführlich dargestellt werden. Kapitel wie „Denken Sie nach…!", „Was passiert beim Rauchen?“ oder „Ihr Rauchverhalten“ begleiten durch die verschiedenen Stadien, die zum erfolgreichen Rauchstopp führen. Alles ist eingepackt in eine handliche 32-Seiten Broschüre mit dem A-B-C Konzept für einen raschen Überblick.

Hier bestellen

Webseite teilen