Kammerflimmern

Beim Kammerflimmern schlägt das Herz mehr als 320-mal pro Minute. Diese Frequenz ist so hoch, dass das Herz kein Blut mehr in den Kreislauf pumpen kann – es besteht ein Herz-Kreislauf-Stillstand.

Wenn in einer solchen Situation nicht innerhalb von wenigen Minuten Wiederbelebungsmassnahmen erfolgen, stirbt die betroffene Person.

Symptome

Der Patient wird plötzlich bewusstlos. Auf Ansprechen oder Schütteln reagiert er nicht. Die Atmung setzt aus und es ist kein Puls mehr spürbar.

Diagnose

Typische Symptome, Elektrokardiogramm (EKG)

Behandlung

Sofort Hilfe rufen (Notfallnummer 144), sofortige Herz-Lungen-Wiederbelebung(Herzmassage und Beatmung), Defibrillation; bei überlebenden Patienten Implantation eines Defibrillators, um einem erneuten Kammerflimmern vorzubeugen.

Webseite teilen