Lebensrettungskurse

Rund fünf Personen von hundert überleben einen Herz-Kreislauf-Stillstand ausserhalb des Spitals. Die Zahl könnte wesentlich höher sein, wenn es mehr Laien gäbe, die die Herz-Lungen-Wiederbelebungstechnik kennen.

In der Schweiz sind jährlich 8'000 Personen von einem Herz-Kreislauf-Stillstand betroffen. Von der Alarmierung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes vergehen durchschnittlich 10-12 Minuten. Nebst einer raschen Alarmierung (Notrufnummer 144) ist die frühe Wiederbelebung mit BLS (Basic Life Support) und Defibrillatoren (AED) bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand jedoch wesentlich für das Überleben. Denn mit jeder «verlorenen» Minute sinkt die Überlebenschance um 10 Prozent. Laien, welche die Symptome erkennen und die Lebensrettungsmassnahmen beherrschen, sind in solchen Situationen lebenswichtig.

Darum: Erwerben auch Sie die nötigen Kenntnisse und retten Sie damit vielleicht ein Leben!

Eine Übersicht der qualifizierten BLS-AED-Kursanbieter (nach Kantonen) finden Sie auf der Webseite des Swiss Resuscitation Council: https://www.resuscitation.ch/kurse/kursanbieter-bls-aed-src-kurse

Webseite teilen